Witzeübersicht

Witz-Quickies


Zitate aus Versicherungsfällen

"Der Fußgänger hatte anscheinend keine Ahnung, in welche Richtung er gehen sollte, und so überfuhr ich ihn."

"Der andere Wagen war absolut unsichtbar, und dann verschwand er."

"Das andere Auto kollidierte mit dem meinigen, ohne mir vorher seine Absicht mitzuteilen."

"Der Kraftsachverständige war völlig ungehalten, als er auf mein Vorderteil blickte."

"Ein Fußgänger rannte in mich und verschwand wortlos unter meinem Wagen."

"Ich habe noch nie Fahrerflucht begangen, im Gegenteil, ich musste immer weggetragen werden."

"Ich überfuhr einen Mann. Er gab seine Schuld zu, da ihm dies schon einmal passiert war."

"Da sich der Fußgänger nicht entscheiden konnte, nach welcher Seite er rennen sollte, fuhr ich oben drüber."

"Nachdem ich vierzig Jahre gefahren war, schlief ich am Lenkrad ein."

"Als ich eine Fliege erschlagen wollte, erwischte ich den Telefonmast."

"Der Pfosten raste auf mich zu, und als ich ihm Platz machen wollte, stieß ich frontal damit zusammen."

"Zunächst sagte ich der Polizei, ich sei nicht verletzt, aber als ich den Hut abnahm, bemerkte ich den Schädelbruch."

"Ich sah ein trauriges Gesicht langsam vorüberschweben, dann schlug der Herr auf dem Dach meines Wagens auf."

Tücken des Fliegens

Nach jedem Flug füllen Piloten ein Formular aus, auf dem sie die Mechaniker über Probleme informieren, die während des Fluges aufgetreten sind. Die Mechaniker informieren im Gegenzug auf dem unteren Teil des Formulars die Piloten darüber, welche Maßnahmen sie jeweils ergriffen haben. Man kann nicht behaupten, dass das Bodenpersonal oder die Ingenieure hierbei humorlos wären.
Hier einige Beschwerden und Probleme, die tatsächlich so von Piloten der Fluglinie QANTAS eingereicht wurden. Dazu der jeweilige Antwort-Kommentar der Mechaniker. Übrigens ist QANTAS die einzige große Airline, bei der es noch nie einen Absturz gab.
P = Problem, das vom Piloten berichtet wurde.
S = Die Lösung/Maßnahme des Ingenieurs/Mechanikers.

P: Bereifung innen links muss fast erneuert werden.
S: Bereifung innen links fast erneuert.

P: Testflug OK, Landung mit Autopilot sehr hart.
S: Landung mit Autopilot bei diesem Flugzeugtyp nicht installiert.

P: Im Cockpit ist irgendetwas locker.
S: Wir haben im Cockpit irgendetwas wieder fest gemacht.

P: Tote Käfer auf der Scheibe.
S: Lebende Käfer im Lieferrückstand.

P: Der Autopilot leitet trotz Einstellung auf ‚Höhe halten' einen Sinkflug von 200 fpm ein.
S: Wir können dieses Problem auf dem Boden leider nicht nachvollziehen.

P: Hinweis auf undichte Stelle an der rechten Seite.
S: Hinweis entfernt.

P: DME ist unglaublich laut.
S: DME auf glaubwürdigere Lautstarke eingestellt.

P: Vermute Sprung in der Scheibe.
S: Vermute Sie haben Recht.

P: Antrieb 3 fehlt.
S: Antrieb 3 nach kurzer Suche an der rechten Tragfläche gefunden.

P: Flugzeug fliegt komisch.
S: Flugzeug ermahnt ernst zu sein und anständig zu fliegen.

P: Zielradar summt.
S: Zielradar neu programmiert, so dass es jetzt in Worten spricht.

P: Maus im Cockpit.
S: Katze installiert.

Blöde Sprüche

Alle Chirurgen sind Aufschneider.

Alle pflegen ihr Auto. Ich mein Laster.

Alle reden vom öffentlichen Verkehr, aber keiner traut sich.

Auch aus quadratischen Radios kann man Rundfunk hören.

Auch einem Vegetarier kann alles wurscht sein.

Auch Vegetarier beißen nicht gerne ins Gras.

Der Dienstweg ist die Verbindung der Sackgasse mit dem Holzweg.

Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.

Der Rundfunk heißt Rundfunk, weil er so oft aneckt.

Die einzige Blume, die auf Beton wächst, ist die Neurose.

Die Feuerwehr ist hin und weg, kriegt sie beim Einsatz Spritzgebäck.

Die Macht der Presse spüren vor allem die Weintrauben.

Die schlimmste Strafe für Bigamie sind zwei Schwiegermütter.

Eigenliebe ist der Beginn einer lebenslangen Romanze.

Eine kinderlose Ehe besteht aus Spaßvögeln.

Ein Fahrlehrer ist ein Mensch, der jede Stunde einen fahren lässt.

Ein Mann wie ein Baum - sie nannten ihn Bonsai.

Ein Taucher, der nicht taucht, taucht nix.

Ein Theoretiker ist ein Mensch, der praktisch nur denkt.

Er hat Zähne wie Sterne - nachts kommen sie raus.

Fettflecke werden wie neu, wenn man sie regelmäßig mit Butter beschmiert.

Gegen Pechsträhnen sind auch Friseure machtlos.

Geht die Sonne auf im Westen, musst du deinen Kompass testen.

Genitief ins Wasser! (weil's Datief ist)

Ich bin nicht übergewichtig, ich bin nur untergroß.

Keiner ist unnütz, er kann immer noch als schlechtes Beispiel dienen.

Man kann nicht alles mit Worten ausdrücken - zum Beispiel Zitronen.

Trockener Humor kann nie überflüssig sein.

Zahlen Herr Ober

"Herr Ober! Zahlen bitte!"
"6, 45, 123, 1, 234, 21."

Ameisen und Kirche

Warum sieht man keine Ameisen in der Kirche?
Weil sie in Sekten sind.

Wenn ich einst sterbe...

Wenn ich sterbe, dann will ich friedlich gehen, so wie einst mein Großvater im Schlafe.
Und nicht laut kreischend, wie die Mitfahrer in seinem Wagen.

Schriftsteller-Anektoten

Wer ist der Lieblingsschriftsteller der A-Klasse-Fahrer?
Kipling.

"Ich bin Schriftsteller", sagt der neue Untermieter zu seiner Vermieterin. "Und ich benutze ein Pseudonym."
"Das macht nichts", meinte die Frau, "wenn Sie damit nur nicht zu viel Strom verbrauchen."

Der Reporter fragt den berühmten Kriminalschriftsteller: "Welches war Ihr raffiniertestes Werk?"
"Meine Steuererklärung."

"Machen Sie sich keine Sorgen", tröstet der Verleger den jungen Schriftsteller. "Ich werde Ihre Werke schon unter die Leute bringen."
"Ach. Wie denn?"
"Ich lasse Konfetti draus machen."

Fragt der Schriftsteller seinen Verleger im Gespräch: "Ich soll also mehr Feuer in meine Geschichten legen?"
"Nein, umgekehrt", verbessert der Verleger, "die Geschichten ins Feuer."

Was essen Schriftsteller am liebsten?
Buchweizen und Buchstabensuppe.

Das letzte Wort des...

... des Biologen:
"Die Schlange kenn' ich, die ist nicht giftig."

... des Bombenlegers:
"Was is'n das für'n Draht?"

... des Bergsteigers:
"Waren gar nicht mal teuer, diese Karabinerhaken."

... des Gastes im Restaurant:
"Ich nehme das Pilzragout."

... des Handgranatenwerfers:
"Bis wie viel, sagten Sie, soll ich zählen?"

... des Henkers:
"Das Fallbeil klemmt? Kein Problem, ich schau mal nach."

... des Metzgers:
"Wirf mir mal das große Messer rüber!"

... von Tarzan:
"Welcher Idiot hat die Liane eingeölt?"

... des Sportlehrers:
"Alle Speere zu mir!"

... des Stotterers im Auto als Beifahrer, als er gefragt wird "kommt was?":
"Frei..., frei..., frei..., freilich kommt was."

... des U-Boot-Kapitäns:
"Hier müsste dringend mal gelüftet werden."

... des Reptilienliebhabers:
"Wo ist eigentlich die verdammte Klapperschlange?"

... des Elektrikers:
"Hat hier jemand die Kabel vertauscht?"

... des Fallschirmspringers:
"Ich wusste, ich hab was vergessen."

... des Tauchsportlers:
"Quatsch, hier gibt's doch keine Haifische."

... des Zollbeamten:
"Was ist denn das für'n komisches Ticken da im Koffer?"

... des Kampfpiloten:
"Wofür ist eigentlich dieser rote Knopf hier?"

... des Tankwarts:
"Haste 'mal Feuer?"

... des Mantafahrers:
"Booaah, eh!"

Gegenteil von Fantasie

Was ist das Gegenteil von Fantasie?
Cola-du.

Vampier auf Tandem

Ein Vampir kommt alleine auf einem Tandem angeradelt. Sein Mund ist blutverschmiert. Was hat er gemacht?
Er hat zwei Radler getrunken.

Glückssträhnen

Auch Glatzköpfe haben Glückssträhnen.

Fremdsprachen

Wie heißt der Leiter einer großen Fast-Food-Kette in der Türkei?
Ismir-übel

Wie heißt Windel auf türkisch?
Gülle-hülle

Wie heißt Kuhstall auf ägyptisch?
Muh-barak

Wie heißt "defektes Gleis" auf italienisch?
Caput-schino

Jetzt das Schwierigste: Wie heißt "Oberschenkelhalsbruch bei Männern" auf japanisch?
Knickiknackinahbeisacki

English for on-catcher = Englisch für Anfänger

English for forther one stepped = Englisch für Fortgeschrittene

Me nothing you nothing we went on the woodway
=
Mir nichts, dir nichts waren wir auf dem Holzweg.

Wo geht es zum Bahnhof?

Ein Mensch in einer fremden Stadt fragt:
"Wo geht's hier zum Bahnhof?"


Es antworten ihm:
  • ein Gesprächstherapeut: "Sie möchten wissen, wo der Bahnhof ist?"
  • ein Psychoanalytiker: "Sie meinen diese dunkle Höhle, wo immer was Langes rein- und rausfährt?"
  • ein Verhaltenstherapeut: "Heben Sie den rechten Fuß. Schieben Sie ihn nach vorn. Setzen Sie ihn auf. Sehr gut. Hier haben Sie ein Bonbon."
  • ein Gestalttherapeut: "Du, lass es voll zu, dass du zum Bahnhof willst."
  • ein Hypnotherapeut: "Schließen Sie die Augen. Entspannen Sie sich. Fragen Sie Ihr Unterbewusstsein, ob es Ihnen bei der Suche behilflich sein will."
  • ein Kreativitätstherapeut: "Hüpfen Sie so lange auf einem Bein, bis Ihr Kopf eine spontane Idee freigibt."
  • ein Provokativtherapeut: "Ich wette, da werden Sie nie drauf kommen."
  • ein Reinkarnationstherapeut: "Geh zurück in der Zeit - bis vor deine Geburt! Welches Karma lässt dich immer wieder auf die Hilfe anderer Leute angewiesen sein?"
  • ein Familientherapeut der alten Schule: "Was ist dein sekundärer Gewinn, wenn Du mich nach dem Weg zum Bahnhof fragst? Möchtest du meine Bekanntschaft machen?"
  • ein Bioenergetiker: "Machen Sie mal sch... sch... sch... !"
  • ein Esoteriker: "Wenn du dahin kommen sollst, wirst du den Weg auch finden."
  • ein Geistheiler: "Für die Antwort brauchen wir viel positive Energie. Lass uns einen Kraftkreis bilden und deinen Schutzgeist anrufen."
  • ein Soziologe: "Bahnhof? Zug fahren? Welche Klasse?"
  • ein NLP`ler: "Stell dir vor, du bist schon im Bahnhof! Welche Schritte hast du zuvor getan?"
  • ein Coach: "Wenn ich Ihnen die Lösung vorkaue, wird das Ihr Problem nicht dauerhaft beseitigen."
  • ein Benchmarker: "Kennen Sie jemanden, der ähnliche Logistikprobleme bereits erfolgreich gelöst hat?"
  • ein Moderator: "Welche Lösungswege haben Sie schon angedacht? Schreiben Sie alles hier auf diese Kärtchen."
  • ein Zeitplanexperte: "Haben Sie überhaupt genügend Pufferzeit für meine Antwort eingeplant?"
  • ein Gedächtnistrainer: "Angenommen ich hätte Ihnen den Weg beschrieben. Mit welcher Eselsbrücke würden Sie sicherstellen, dass Sie sich jederzeit daran erinnern?"
  • ein Manager: "Fragen Sie nicht lange. Gehen Sie einfach los!"
  • ein Systemiker: "Angenommen, rein theoretisch, nur als Gedankenspiel, denn Sie haben ja alle Ressourcen, die Sie brauchen: Wie könnten Sie es schaffen, es selbst - ohne meine Hilfe - herauszubekommen?"
  • ein Zapchenista (Schüler von Julie Henderson): "Lasst uns erst einmal gemeinsam summen."

Gebrauchsanweisungen

Auf einem Föhn von Sears: "Nicht während des Schlafes benutzen." [Mist, das ist die einzige Gelegenheit, wo ich Zeit hätte, mir die Haare zu machen.]

Auf einer Tüte Fritos (Chips): "Sie könnten schon gewonnen haben. Kein Kauf nötig. Details innenliegend." [Anscheinend das Spezialangebot für Ladendiebe.]

Auf der Verpackung eines Rowenta-Bügeleisens: "Die Kleidung nicht während des Tragens bügeln!"

Auf Boot`s Hustenmedizin für Kinder: "Nach der Einnahme dieser Medizin nicht Auto fahren oder Maschinen bedienen!" [Wir könnten viel für die Vermeidung von Arbeitsunfällen tun, wenn wir nur diese erkälteten 5-jährigen Kinder von den Gabelstaplern wegbrächten.]

Auf Nytol Schlafmittel: "Achtung: Kann Müdigkeit verursachen." [Nichts anderes haben wir gehofft.]

Auf den meisten Weihnachtslichterketten: "Für innen und außen." [Und wo nicht?]

Auf einer japanischen Küchenmaschine: "Nicht für die anderen Benutzungen zu benutzen". [Zugegebenermaßen, jetzt sind wir neugierig.]

Auf Nüssen von Sainsbury`s: "Achtung: Enthält Nüsse".

Auf einer Packung Nüsse von American Airlines: "Anleitung: Packung öffnen, Nüsse essen." [Schritt 3: Mit Swissair fliegen.]

Auf einem Superman-Kostüm für Kinder: "Das Tragen dieses Kleidungsstücks ermöglicht es nicht zu fliegen." [Hier ist nicht die Firma schuld, sondern die Eltern.]

Mathe/Physik