Startseite
Draht und Spule haben ein Magnetfeld word pdf



Feedback     Interesse an einer CD ?    


Versuch Magnetfeld eines aufgespannten Drahtes mit Magnetnadel ausmessen. Den Draht senkrecht verlaufen lassen. Magnetfeld ausmessen mit Eisenfeilspänen und kleinen Kompassnadeln.

Merke Ein stromdurchflossener Draht ist von einem Magnetfeld mit konzentrischen Feldlinien umgeben (Hans Christian Oerstedt 1820). Die Richtung der Feldlinien ist von der Stromrichtung abhängig.

des_0262

Rechte Faustregel Umschließt man einen stromdurchflossenen Draht mit der rechten Faust so, dass der ausgestreckte Daumen in Richtung der technischen Stromrichtung zeigt, so zeigen die um den Draht gekrümmten Finger die Richtung des Magnetfeldes an.

Erklären:
konventionelle Stromrichtung, Bezugsrichtung technische Stromrichtung, Korkenzieherregel.

  Applet  
Auf den Button
oder hier klicken
Magnetfeld eines geraden stromdurchflossenen Leiters
Externer Link zu
http://www.walter-fendt.de/ph14d/mfleiter.htm

Versuch Magnetfeld einer Spule mit Eisenszähnen und Kompass ausmessen. Magnetfeld eines Stabmagneten zeigen.

des_0263

Eine stromdurchflossene Spule verhält sich wie ein Stabmagnet mit abschaltbarem Magnetismus.
Spulenpole: Auffinden durch Konstruktion und Korkenzieherregel.

  Applet  
Auf den Button
oder hier klicken
Magnetfeld eines Stabmagneten
Externer Link zu
http://www.walter-fendt.de/ph14d/mfstab.htm

Zusammenfassung Jeder elektrische Strom ist von einem Magnetfeld begleitet. Ein gerader Draht wird von konzentrischen magnetischen Feldlinien umschlossen. Das Feld einer Spule hat ähnliche Form, wie das Feld eines Stabmagneten. Im Spuleninneren verlaufen dabei die Feldlinien nahezu parallel. An den Spulenöffnungen treten sie aus und ein. Dort befinden sich die Pole.