Startseite
Das Brechungsgesetz zm_291 word pdf

Feedback     Interesse an einer CD ?    


Das Brechungsgesetz

Versuch Laserlicht fällt unter verschiedene Winkel in einen mit gefärbtem Wasser gefüllten Glastrog. Der Strahl wird zum Lot hin gebrochen.

Versuch Auf den Boden eines Troges wird ein Spiegel so gelegt, dass das Licht ihn wieder verlassen kann.

des_0237

Merke Beim Übergang von Luft in Wasser wird Licht zum Einfallslot hin, beim Übergang von Wasser in Luft vom Lot weg gebrochen.

Beobachtungen:
Ein schräg ins Wasser eingetauchtes Paddel scheint einen Knick zu haben.
Ein Fisch im Wasser erscheint höher als er tatsächlich schwimmt.
Ein Taucher schätzt die Entfernungen zu kurz.
Ein Teil des Lichtes wird an der Wasseroberfläche reflektiert, daher auch die Spiegelung im Wasser.

  Applet  
Auf den Button
oder hier klicken
Reflexion und Brechung von Licht
Externer Link zu
http://www.walter-fendt.de/ph14d/brechung.htm

Versuch Quantitative Betrachtung der Brechung an einer optische Scheibe mit einem Halbzylinder

des_0238

Trifft ein Lichtbündel schräg auf die Grenzfläche zweier durchsichtiger Medien, so teilt es sich auf:
Ein Teil wird reflektiert; der andere wird an der Grenzfläche der beiden Medien gebrochen.
Das Streckenverhältnis a:b ist für alle Einfallswinkel konstant. Es wird auch Brechzahl genannt.

Brechzahl a:b = n = konstant

Wird das Lichtbündel zum Lot hin gebrochen, so sagen wir, das Licht tritt von einem optisch dünnerem Medium in ein optisch dichteres Medium über. Wird das Lichtbündel vom Lot weggebrochen, so sagen wir, das Licht tritt von einem optisch dichterem Medium in ein optisch dünneres Medium über.
Bemerkung : In einem optisch dichterem Medium ist die Lichtgeschwindigkeit kleiner als in einem optisch dünnerem Medium.

Brechzahlen für den Übergang von:
Luft nach Quarzglas n = 1,46
Luft nach Wasser n = 1,33
Luft nach Eis n = 1,30
Luft nach Quarzglas n = 1,50

Lichtbrechung bei Glas

Versuch Lichtbrechung an einer planparallelen Glasplatte untersuchen

des_0239

Lichtstrahlen werden beim schrägen Durchgang durch eine planparallele Platte parallel verschoben. Lege eine Glasplatte auf eine bedruckte Buchseite. Die Schrift wird parallel verschoben.
Bemerkung: Bei Glas erfolgt die Brechung genauso wie bei Wasser, nur mit einer anderen Brechzahl.

Versuch Lichtbrechung am Prisma

Sind die beiden Grenzflächen eines Glaskörpers gegeneinander geneigt, so erhält man ein Prisma.

des_0240

Merke Durch ein Prisma werden Lichtstrahlen aus ihrer Richtung abgelenkt.

Totalreflexion

Versuch Demonstration der Totalreflexion mittels Laser und Wasser

des_0241

Bei einem bestimmten Winkel tritt Totalreflexion ein. Das Licht verlässt das Wasser nicht.

Versuch Licht wird durch einen gebogenen Glasstab geleitet

des_0242

Anwendung: Lichtleiter.
Im Sommer erscheint die Straße manchmal nass.

Zusammenfassung Licht wird an der Grenzfläche zwischen Glas und Luft ähnlich abgelenkt, wie beim Übergang von Wasser nach Luft. Beim Durchgang durch planparallele Platten wird ein Lichtbündel durch zweimalige Brechung parallel versetzt. Beim durchqueren eines Prismas wird die Richtung des Lichtes geändert. Mit jeder Lichtbrechung ist eine Reflexion verbunden. Wenn Licht aus Wasser oder Glas auf die Grenzfläche zu Luft flach auftrifft, erfolgt Totalreflexion; dabei wird kein Licht mehr gebrochen.

  Applet  
Auf den Button
oder hier klicken
Reflexion und Brechung von Lichtwellen (Erklärung durch das Prinzip von Huygens)
Externer Link zu
http://www.walter-fendt.de/ph14d/huygens.htm