Startseite Downloadportal Mathe- Physik CD Aufgabensammlung
Übersicht Physik
Aufgaben word pdf
Physikalischer
Hintergrund
Fragen zur Wärmelehre II
Als Multiple Choice Test

<<< voriges Aufgabenblatt Lösungen nächstes Aufgabenblatt >>>

Nr. 01 02 03 04 05 06 07 08 09  

1. Was verstehst du unter einem Bimetallstreifen?  
    Ein Metallstreifen, der sich nur mit viel Kraft verbiegen lässt.  
    Zwei aufeinandergenietete Metalle, die sich bei Erwärmung unterschiedlich stark ausdehnen, so dass der Streifen sich in eine Richtung verbiegt.  
    Ein Streifen aus Billigmetall. Lösung

2. Warum ist Wasser als Thermometerflüssigkeit unbrauchbar?  
    Weil Wasser durchsichtig ist. Ein Wasserthermometer lässt sich nicht ablesen.  
    Wasser ist unbrauchbar, weil Wasser bei 4 0C seine größte Dichte hat, weil Wasser bei 0 0C gefriert und weil Wasser bei 100 0C siedet.  
    Weil Wasser sich bei Erwärmung nicht stark genug ausdehnt. Lösung

3. Wenn man heißes Wasser bis zum Rand in eine Flasche füllt und die Flasche verschließt, so sinkt nach einiger Zeit der Wasserspiegel. Warum ist das so?  
    Das heiße Wasser in der Flasche kühlt ab. Dabei zieht es sich zusammen.  
    Ein Teil des Wassers ist verdunstet.  
    Die Flasche ist undicht. Lösung

4. Das Kühlwasser eines Autos darf im Winter auf keinen Fall gefrieren. Weshalb eigentlich nicht, der Motor ist doch aus Eisen?  
    Der Motor springt dann nur sehr schwer an.  
    Das Eis sprengt den Motorblock.  
    Damit der Fahrer keine kalten Füße bekommt. Lösung

5. Beschreibe Aufbau und Wirkungsweise eines Flüssigkeitsthermometers. Lösung

6. Was verstehst du unter dem absoluten Temperaturnullpunkt? Drücke ihn in 0C aus. Lösung

7. Bei welcher Temperatur schmilzt Eis, bzw. kocht Wasser?
Sind diese Werte auf der Celsiusskala zufällig?
Lösung

8. In einem New Yorker Schwimmbad werden Wasser- und Lufttemperatur wie folgt angezeigt.
Wasser: 70 Grad Luft: 80 Grad
Was hat das zu bedeuten?
Lösung

9. Wasser wird zum Kochen gebracht. Dabei wird alle 30 s die Temperatur gemessen.
Die Tabelle enthält die gemessenen Werte.
09
 
  a) Übertrage die Tabelle auf dein Arbeitsblatt.  
  b) Zeichne die Temperaturkurve.
Maßstab:
Zeitachse 1 Kästchen = 10 s
Temperaturachse 1 Kästchen = 5°C
Lösung