Startseite
Die gleichmäßig beschleunigte Bewegung word pdf

Feedback     Interesse an einer CD ?    

Der Begriff der Beschleunigung

Problem:
Holger behauptet: Meine Maschine kommt in 20 s von 0 auf 180.
Sven stellt dagegen: Meine schafft es auf 500 m.

Frage:
Worum geht es bei diesem Vergleich?
Welche Maschine schneidet besser ab?

Es geht um die Beschleunigung.
Damit wir alle das gleiche darunter verstehen, wollen wir sie wie folgt definieren:

Definition f_006

Versuch Wir lassen eine Kugel auf einer geneigten Bahn rollen und messen den zurückgelegten Weg nach 1s, 2s 3s .......

Beobachtung Wir stellen fest, dass der Weg nicht wie bei einer Bewegung mit gleichbleibender Geschwindigkeit proportional der Zeit ist.
Mit jeder Sekunde wird der zurückgelegte Wegabschnitt größer.

Ist bei einer beschleunigten Bewegung die Geschwindigkeitszunahme in gleichen Zeitabschnitten immer gleich groß, so spricht man von einer gleichmäßig beschleunigten Bewegung
Oder anders ausgedrückt, die Geschwindigkeit steigt proportional mit der Zeit.

Herleitung Weg - Zeit - Gesetz

Problemstellung:
Wie groß ist der Weg, den ein Körper zurücklegt, bis er bei einer gleichmäßigen Beschleunigung eine bestimmte Endgeschwindigkeit erreicht hat ?

Wird ein Körper gleichmäßig beschleunigt ( a = konstant), so erreicht er nach der Zeit t die Geschwindigkeit v.

Das Geschwindigkeit - Zeit - Gesetz lautet:

 
phys_002 f_007

Der Graph im Geschwindigkeit - Zeit - Diagramm stellt eine Gerade dar, deren Steigung gleich dem Beschleunigungswert ist.

Für die mittlere Geschwindigkeit gilt:

 
phys_003 f_008

Merke f_009

  Applet  
Auf den Button
oder hier klicken
Bewegung mit konstanter Beschleunigung
Externer Link zu
http://www.walter-fendt.de/ph14d/beschleunigung.htm

Zusammenfassung f_010

  Beispiel einer exakten Messreihe:
  f_011

 
phys_004

In 20 s von 0 auf 180 / Ich brauche dafür 500 m

Rechnung: f_012