Casio fx-CG20
Darstellungen von Kurvenscharen
word pdf

Feedback     Interesse an einer CD ?    


Es gibt verschiedene Möglichkeiten mit dem fx-CG20 Kurvenscharen zu zeichnen.

Alle zu zeichnenden Graphen werden in den Grafikeditor eingetragen

Für die einfachste Möglichkeit eine Kurvenschar zu zeichnen, trägt man die sich bis auf einen Parameter ähnelnden Funktionsgleichungen in den Grafikeditor ein.
Da sich die Funktionsterme nur um den Parameter ändern, kann man einen einmal eingetragenen Funktionsterm kopieren und anpassen.

Die Parameterfunktion
f_0097: e-Funktion mit Parameter
soll in ein Koordinatensystem gezeichnet werden.

Der Funktionsterm wird zunächst mit dem Parameter k = 1 in den Grafikeditor eingegeben.

f_0098 s_0081

Der Funktionsterm wird nun mit
S [CLIP] {CPY-LINE} Cursor runter S [PASTE] [EXE]
S [PASTE] [EXE] S [PASTE] [EXE]
nach Y2 ; Y3 und Y4 kopiert.

Nachdem die Parameterwerte für k entsprechend der Aufgabenstellung editiert wurden, sollte im Grafikfenster folgendes zu sehen sein.
Mit {DRAW} erscheinen vier Graphen.

f_0099: Vier Graphen einer Parameterfunktion s_0082

Will man die Parameter variieren, so eignet sich diese Art der Eingabe nicht so gut.


Parametereingabe in geschweiften Klammern

Die Parameterfunktion
f_0097: e-Funktion mit Parameter
soll in ein Koordinatensystem gezeichnet werden.
Der Funktionsterm wird in den Grafikeditor eingegeben (siehe auch).
Anstelle des Parameters k werden die gewünschten Werte von k in eine grschweifte Klammer, getrennt durch Komma eingetragen.
f_0100
Anzeige durch {DRAW}


Buchstabe als Variablenname für den Parameter

Die Parameterfunktion
f_0097: e-Funktion mit Parameter
soll in ein Koordinatensystem gezeichnet werden.
Der Funktionsterm wird in den Grafikeditor eingegeben (siehe auch).
Anstelle des Parameters k wird die Variable A eingetragen.
Am Ende der Funktionsgleichung werden der Variablen durch Komma getrennt, die Parameterwerte zugeordnet.
f_0101
Anzeige durch {DRAW}


Liste für die Kurvenschar

Die Parameterfunktion
f_0097: e-Funktion mit Parameter
soll in ein Koordinatensystem gezeichnet werden.

Der Funktionsterm wird in den Grafikeditor eingegeben (siehe auch).
Anstelle des Parameters k wird die Liste eingegeben, die die Parameterwerte enthält.

Die Parameterwerte werden in eine Liste eingegeben.
f_0102
f_0103
Anzeige durch {DRAW}

Der Übersichtlichkeit halber wird der Listenname (List 1) in Klammern gesetzt.
Für die Berechnung ist das aber nicht erforderlich.



Dynamische Darstellung von Kurvenscharen

Die Parameterfunktion
f_0097: e-Funktion mit Parameter
soll in ein Koordinatensystem gezeichnet werden.
[MENU] 6
Der Funktionsterm wird in den Grafikeditor eingegeben (siehe auch).
Anstelle des Parameters k wird die Variable A eingetragen.
f_0104

Die Eigenschaften der Darstellung wird mit {VAR} {SET} eingegeben.
Beispielsweise Start: 1 End: 4 Step: 0.1
Nach der Bestätigung mit [EXE] wird die Animation mit [DYNA] gestartet.
Das kann etwas dauern, der GTR rechnet.
Gestoppt wird diese mit [AC].
Mit {VAR} {SPEED} lässt sich die Geschwindigkeit auf langsam, normal und schnell einstellen.
Die Einstellung Schritte bedeutet, dass über [EXE] die Darstellung manuell getaktet werden kann.